wünschen und schenken

Alle Jahre wieder! Was soll, ich nur schenken?

Bricht bei Dir im November und Dezember auch leichte Panik aus, wenn Du darüber nachdenkst, was Du den Lieben zu Weihnachten schenken sollst?

Je jünger die zu beschenkende Person, desto einfacher ist es oft, denn die Wunschzettel sind lang genug. Ganz egal, ob handgeschrieben oder via Link verschickt.

Wann kommt uns eigentlich die Freude am Wünschen abhanden?

Nimmt das mit dem ersten selbst verdienten Geld ab?

Oder haben wir einfach nur verlernt, uns bis zu einem bestimmten Datum zu gedulden, bevor ein Wunsch erfüllt wird?

Oft erlebe ich im Familien und Freundeskreis das Gleiche.

“Was wünschst Du Dir denn?”

“Nichts. Ich hab doch alles. Falls nicht, ist es sowieso zu teuer zum verschenken. Lass mal.”

Sind Gutscheine Retter in der Geschenke-Not?

Allenfalls noch Gutscheine für einen großen Onlinehändler. Die werden dann oft aus Verlegenheit gekauft, da man nicht mit leeren Händen dastehen möchte.

Ich habe mir in diesem Jahr etwas anderes überlegt und einen Wunschzettel erstellt.

Ja, ich weiß, dass es nicht einfach ist, die Wünsche der Liebsten ganz genau zu erahnen. Und bei teureren Dingen ist man da lieber etwas vorsichtiger.

Da geht es mir ganz genau so. Aber ich möchte zurück kommen, zum Wünschen.

leinen-im-scandi-style

Ich möchte, dass wir uns wieder mehr Gedanken darüber machen, was wir uns WIRKLICH wünschen und nicht, was wir den anderen sagen könnten, das wir uns wünschen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich jede von uns etwas wünscht. Also wirklich aus tiefstem Herzen wünscht.

Manchmal trauen wir uns nur nicht damit raus, weil wir wissen, dass es zu teuer für einen alleine ist.

Oder weil wir nicht wissen, wie wir unseren Wunsch mitteilen sollen.

Wunschzettel – altmodisch oder doch nicht?

Bei mir ist es so ähnlich! Lange dachte ich, meine Lieben müssten wissen, was ich mir wünsche.

Aber das ist natürlich ziemlich blöd, wenn man nichts sagt.

Alle wissen, dass sie mir mit Blumen immer eine Freude machen können. Oder mit einem Ausflug ans Meer.

Aber was wünsche ich mir, wenn ich mal meine Scheuklappen abnehme und mich nicht beschränke in meinem Denken?

Darüber habe ich lange nachgedacht und es tut gut!

Ich werde achtsamer im Umgang mit meinen Wünschen. Was möchte ich sooo gerne, dass es sich lohnt, darauf zu warten?

(Den Pulli, den ich brauche – den muss man sich heutzutage nicht wünschen, den kauft man sich selbst.)

Also ist das dann auch nur ein Alibiwunsch.

Freude am Schenken! Noch so ne Floskel! Oder?

Ich bin der Meinung, dass wir uns damit aber die Freude am Wünschen und dem Anderen die Freude des Schenkens verwehren.

Kennst Du das Gefühl, wenn Du für ein Kind ein Geschenk besorgst, von dem Du weißt, dass es sich darüber sooo sehr freuen wird?

Diese Vorfreude, die sich in Dir breit macht, weil Du die glänzenden Augen und Freudensprünge schon vor Deinem inneren Auge siehst?

Du kannst die Jubellaute förmlich hören!

DAS ist es, was das Schenken so schön macht! Dieses Wissen, dass sich der Beschenkte darüber freuen wird. Dass er nicht aufhören wird, über das Geschenk zu erzählen. Die Freude darüber, dass einer seiner Wünsche wahr werden konnte.

Zum Wünschen gehört eben auch immer das Schenken. Bewahren wir uns doch ein wenig diese kindliche Freude.

wünschen und schenken

Die Zeit, die ich mir nehme, die Wünsche erfüllen zu wollen.

Und damit verbinden sich zwei Seiten, zwei Menschen miteinander. Einer wünscht, der andere schenkt und bekommt den tiefen Dank zurück. Somit sind dann eigentlich beide beschenkt.

Zugegeben, nicht immer lässt sich ein Wunsch aus dem Ärmel schütteln und ich finde, zugeschickte Links zu einem Onlineshop, wo ich den Kauf dann nur noch abschließen muss, haben so gar nichts damit gemeinsam.

Da fehlt einfach der richtige Spirit!

Überraschung trotz Onlineshop

Du fragst Dich jetzt vielleicht, ob das nicht paradox ist, weil ich ja selbst einen Onlineshop betreibe.

Da hast Du Recht. Und ich finde die Möglichkeit, über das Internet Waren zu kaufen und umgekehrt zu verkaufen ist eine tolle Sache.

Wie könnte ich sonst Menschen am anderen Ende der Welt mit meinen Leinenkissen erreichen?

Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb, habe ich mich entschieden, einen persönlicheren Weg zu wählen.

Du findest hier keine reine Plattform, wo Du beliebige Artikel orderst und eine unpersönliche Versandnachricht erhältst.

nachhaltig schenken

 

 

 

Flax7 ist kein Ordershop.

Ich nehme für mich vielmehr in Anspruch, Wünsche und persönliche Träume erfüllen zu wollen.

Das eine Leinenschätzchen, was genau nach Deinen Vorstellungen gefertigt wird und Dir den Alltag versüßt.

Die Tasche, die genau in der Lieblingsfarbe, mit dem Lieblingsmotiv für Dich genäht wird, so dass Dir jeder sagt: “Ja, die sieht schon nach Dir aus! Die Tasche passt untrennbar zu Dir!”

Also müssen wir uns auch beim wünschen wieder darauf besinnen, was wir wirklich wollen. Was unsere Vorlieben sind.

Wünschen & Schenken – lass uns drüber reden!

Dann können wir das auch so an unsere Lieblingsmenschen weiter geben.

Und ganz ehrlich, wenn ich weiß, dass der Wunsch zu groß für ein Geschenk ist, dann freue ich mich auch über einen Gutschein, der mir den Kauf finanziell etwas “leichter” macht oder dafür sorgt, dass ich nicht ganz so lange darauf sparen muss.

Nachhaltigkeitsgedanken

Der schöne Nebeneffekt dabei ist, dass dadurch auch weniger “unnützes Zeug” verschenkt wird, wenn die Schenkenden ganz genau wissen, womit sie garantiert eine Freude machen können. Da ist sie wieder meine Leidenschaft für Nachhaltigkeit.

Lasst uns wieder sinnvoller schenken.

Lasst uns wieder die Freude am Schenken und Wünschen entdecken.

Lasst uns wieder Geduld haben, auf die Erfüllung eines Wunsches warten zu können und statt dessen die Vorfreude zu genießen.

Und lasst uns damit ein wenig mehr Nachhaltigkeit in unser Leben bringen, indem wir weniger unnütze Dinge konsumieren. Denn nachhaltig leben kann auch Spaß machen.

weihnachten wünsche

Lieber Freudensprünge als Enttäuschung

Sorge also dafür, dass es in diesem Jahr weniger gemurmelte: “Dankeschön für die – Socken (Krawatte, Vase, Schal…).” unter’m Baum gibt.

Solltest Du nun jemanden wissen, der sich schon länger nach einem Leinenschätzchen sehnt, oder solltest Du selbst sogar eins haben wollen, dann möchte ich Dir die Gelegenheit geben, Dir Deinen Wunschzettel runterzuladen und auszudrucken.

gutschein schenken

Wunschzettel für Dich

Du kannst ihn für Dich selbst nutzen, wenn Du nach Deinen Wünschen gefragt wirst.

Du kannst ihn nett verpackt mit einer finanziellen Beteiligung verschenken.

Du kannst ihn auch nutzen, um mit der Person ins Gespräch zu kommen, die sich etwas ganz individuelles wünscht, deren Wünsche und Vorlieben Du aber (noch) nicht kennst.

Und zu guter Letzt kannst Du ihn auch nutzen, wenn Du jetzt schon etwas spät dran bist, um noch rechtzeitig ein Leinenschätzchen zu ergattern.

Weihnachtsfristen bei Flax7

Der letzte Versandtag vor Weihnachten ist in diesem Jahr der 20. Dezember 2018, 12:00 Uhr mittags. Da der Heiligabend dieses Jahr ein Montag ist, sollte es dann für die Post zu schaffen sein, die Sendungen rechtzeitig zuzustellen.

Der Gutschein-Wunschzettel ist aber als Download auch noch am 24. Dezember 2018 für Dich zu haben.

Ich hoffe, dass ich Dir damit einige Anregungen geben konnte, wie Du ein individuelles Accessoire aus Leinen verschenken kannst, das dann dem Beschenkten auch wirklich gefällt.

Printable für Dich und Deine Lieben

Gutschein-Download

Wenn Du auf das Bild klickst, gelangst Du automatisch zur Downloadseite.

Der Gutschein kann ganz normal auf einem DIN A4 Blatt gedruckt werden.

Wenn Du ihn anschließend mittig faltest und eventuell die Innenseiten zusammenklebst, ist der Druck auf beiden Seiten zu sehen. (Siehe Fotos)

TIPP: Beim drucken ist etwas dickeres Tonpapier schöner in der Haptik und Optik und kann auch von den meisten Druckern per Einzelblatteinzug verarbeitet werden.

Details und Möglichkeiten

Alle Angaben zu den Farben und Motiven, den Größen und weiteren Möglichkeiten zu den Flax7-Leinenaccessoires findest Du im Shop oder auf der Webseite.

Ein gemeinsam verbrachter Nachmittag nach dem Verschenken ist eine schöne Gelegenheit über Wünsche und Vorstellungen ins Gespräch zu kommen und wertet das Geschenk um die gemeinsame Zeit auf.

Ideen und Anregungen findest Du zum Beispiel hier oder auf meinen Pinterest-Boards.

Sollten trotz allem noch offene Fragen sein, schicke mir gern eine Mail.

Und natürlich kannst Du mir auch einen Kommentar hier direkt unter dem Artikel hinterlassen.

Machst Du Dir um das Wünschen und Schenken ähnliche Gedanken? Oder ganz andere?

Herzlichst, Deine Irina.

 

PS: Wenn Du auch mit Malstiften Deine Ideen ausprobieren möchtest, habe ich im Abonnentenbereich des Flax7-Briefes ein Ausmalheft für Dich zum Download hinterlegt. Hier kannst Du Dich dafür eintragen.

Bei Pinterest pinnen!
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*