Outdoorbereich schön machen

So machst du aus einem “Außenbereich” deinen Wohlfühlort

Wenn du das Glück hast, einen Garten oder Balkon zu haben, willst du ihn gerade jetzt sicher auch ausgiebig nutzen, oder?

Ich zeig dir, wie du aus ner schnöden Terrasse einen Frischluftort machst, an dem du ausgiebig die Sonne genießen kannst und vor allem deinen Wohnbereich nach draußen ausweiten kannst.

Familiengrillabende, Zeit mit dem Liebsten unterm Sternenhimmel bei zirpenden Grillen oder ausgiebige Sonntagsfrühstücke – es geht darum Momente zu schaffen, an die wir uns gern und voller Wärme erinnern.

Schließlich ist es nicht so ausschlaggebend wo wir sind, sondern vielmehr mit wem wir diese Zeit teilen.

In diesem Jahr versuchen wir das Alltägliche schön zu gestalten, indem wir mehr Zeit darauf verwenden, unsere Wohnbereiche schön und einladend zu gestalten.

Ich sammle jedenfalls schon mal fleißig Ideen bei Pinterest. Du auch?

Meine Tipps für deinen Wohlfühlort auf der Terrasse

Also schnapp dir nen Kaffee oder Tee und schau dir meine Tipps für einen gemütlichen Outdoorbereich an.

Wo auch immer du dir deinen persönlichen Draußen-Wohlfühlort einrichten willst, eins finde ich total wichtig:

#1 Sorg für eine definierte Zone

Klar, im Vorfrühling mal eben den Liegestuhl auf den Rasen in die Sonne zu stellen ist schnell gemacht.

Wenn wir aber ab Mai ganze Tage draußen verbringen, ist ein klar abgegrenzter Bereich besser.

Das kannst du durch einen Outdoorteppich erreichen, durch einen eigenen Bereich auf der Terrasse oder auch durch Beschattung wie Sonnensegel oder -Schirme.

Wir nutzen für den Essbereich einen separaten Platz auf unserer Terrasse, der nah am Haus liegt und für den Lounge-Bereich eine überdachte Variante.

Outdoorbreich gestalten