Einrichtungsberatung Interview

Zu Gast auf meinem Sofa – How Luisa lives – Interview mit der Einrichtungsberaterin

Manchmal hab ich Fragen.

Fragen, für die ich eine Expertin brauche. Fragen, die du vielleicht auch hast?

Oder wieviele Einrichtungsberaterinnen kennst du so? Ich hab Luisa auf mein (virtuelles) Sofa gebeten und sie hat meine Fragen beantwortet.

Interview mit Luisa Reichert – Einrichtungsberaterin bei “How Luisa lives”

Luisa durfte ich im Februar bereits persönlich bei einem Event mit anderen Unternehmerinnen kennen lernen und wir haben uns gut verstanden.

Ich finde den Beruf der Einrichtungsberaterin oder auch Interior-Beraterin total faszinierend!

Also Luisa:

 Stell dich doch mal kurz vor: Wer bist du und was machst du?

“Hallo, ich bin Luisa und arbeite unter anderem als Einrichtungsberaterin. Man findet mich auch auf Instagram unter how.luisa.lives, wo ich meinen Followern Interior Tipps und andere Inspirationen gebe.

Wie meine Interior Beratung aussieht?

Die Mehrzahl meiner Beratungen führe ich digital durch, weshalb meine Kunden aus ganz Deutschland kommen.

Ich berate dabei meine Kunden, wenn sie in ein neues Zuhause gezogen sind oder wenn sie bestimmte Ecken ihrer vier Wände verändern möchten.

Meine Beratung sieht dabei ganz unterschiedlich aus: Manche Kunden möchten ein Einrichtungskonzept, mit dem sie nach und nach alles selbst umgestalten oder andere möchten, dass ich ihnen alles Rund um ihre Einrichtung abnehme.

Ich liebe es sehr, dass jedes Projekt unterschiedlich ist und damit kein Tag wirklich dem anderen gleicht.”

Wie wohnt eine Einrichtungsberaterin? Dekorierst du in jeder Saison alles um oder bleibt dein Zuhause weitgehend gleich?

“Saisonal ändere ich in der Wohnung gar nicht all zu viel, aber unser Zuhause ist dennoch ständig irgendwie im Wandel.

Letztens fragte mich eine meiner Followerin, ob ich ständig unzufrieden bin, weil ich in der Wohnung immer am Rumräumen bin.

Ich muss dazu sagen, dass ich die Veränderung an sich einfach liebe. Einrichtungsberatung Interview

Ich bin ungern lange an einem Ort, ich liebe es hektisch und stressig und irgendwie gehört dazu auch, dass ich es liebe immer wieder die Wohnung zu verändern.
Ich liebe dabei auch sehr nach und nach in echte Designklassiker zu investieren, die mich sicherlich Jahrzehnte begleiten werden.

Bei aller Veränderung eins ist dabei allerdings immer von der Partie: Farben.

Ein Teil von mir schaut sich auch gerne sehr cleane, weiße Zuhause an, aber ich finde das Leben ist irgendwie ohne Farben zu trist.”

Haha, das Wohnchamäleon nenne ich die Rumräumerei gern. (PS: Ich bin früher immer umgezogen, wenn ich ruhelos wurde. Also als es in Berlin noch bezahlbare Wohnungen gab.)

Du arbeitest als Einrichtungsberaterin, wie genau kannst du mich denn unterstützen? Oder anders gefragt, wenn ich nicht genau weiß, was ich will, kannst du mir trotzdem helfen, mein Zuhause schön einzurichten?

“Meine Beratung passe ich immer ganz individuell auf die Bedürfnisse und die Erwartungen, die mein Kunde einer Interior Beratung hat, an – Schließlich geht es um ein Zuhause und es würde nichts bringen, wenn ich bei meiner Beratung unflexibel wäre.

Wenn jemand nicht genau weiß, was er möchte, schaue ich erstmal, wer wohnt dort in diesen vier Wänden.

Ist es ein Singlehaushalt, gibt es Kinder, Haustiere?

Demnach verändern sich die Bedürfnisse an die Einrichtung natürlich.
Dann schaue ich mir die bereits vorhanden Möbel an und natürlich auch in gewisser Weise die „Charaktere“, die in diesem Zuhause leben.

Mit diesen Kriterien und ein paar Punkten mehr kann ich dann ganz individuelles Interior Konzept für ein Wohlfühl-Zuhause zusammenstellen”

Luisa sag mal:

Welchen Wohnstil siehst du gerade ganz vorne?

“Ganz klar Natürlichkeit. Bereits vor dieser verrückten Zeit haben sich die Menschen nach natürlichen Materialien, Nachhaltigkeit und alles mit der Natur Verbundene gesehnt.

Damit sind Pflanzen ein ganz großes Thema und natürlich die Farbe Grün in all ihren Schattierungen. Einhergeht mit diesem Trend, dass die Menschen es gerne etwas minimalistischer und aufgeräumter möchten – schlicht ein Ruhepol zum allgemein immer lauter und schnelleren Leben.”

Du gibst im Rahmen deiner Arbeit auch Einkaufstipps. Worauf achtest du besonders, bevor du ein Produkt empfiehlst?

“Ich informiere mich grundsätzlich immer über den Hersteller:

Welche Geschichte hat das Unternehmen, welche Werte vertritt es und was ist der Designgedanke, damit ich nicht nur das „nackte“ Produkt empfehle, sondern auch die Seele, die dahintersteht.

Das hat mich aber unabhängig meiner Interior Beratung schon interessiert und war mir wichtig.

Interessant zu beobachten ist allerdings, dass meine Kunden auch immer mehr nach diesen Backround Informationen fragen.

Das Thema Nachhaltigkeit spielt dabei eine besonders bedeutende Rolle.”

wohnen in weiß

Oh ja! Nachhaltigkeit ist hier auch ein großes Thema!

Schön zu hören, dass es auch von anderer Seite nachgefragt wird. (Wer mehr zur Philosophie von Flax7 wissen mag liest die über-mich-Seite.)

Luisa, du bist (eigentlich) viel auf Reisen. Was können wir uns in Sachen Interior von anderen Ländern abgucken?

“Persönlich bin ich ein großer Fan von skandinavischen Design, weil ich die Herangehensweise der Designs und wie es umgesetzt wird, sehr beeindruckend finde.

Ich muss aber sagen, dass ich auf allen meiner Reisen Inspirationen sammle und es nicht DAS Land gibt, was ich einzig und alleine nennen würde.

Man sollte immer mit offenen Augen durch die Welt gehen, um Inspirationen für alle möglichen Projekte in jeglicher Art zu sammeln.

Gerade auch die Zeit gerade hat mir gezeigt, woraus ich auch in meinem direkten Umfeld und neuen Alltag Inspirationen und Ideen ziehen kann.”

Hoffentlich können wir bald wieder viele Eindrücke und Inspirationen auf Reisen sammeln.

Gerade verbringen wir alle viel Zeit zu Hause. Dadurch wird auch mehr gekocht und gebacken als sonst – Stichwort Bananenbrot – Welches Lebensmittel oder Gemüse wird in deinen Augen unterschätzt und kochst du gern?

“Na, bei der Frage muss ich doch ein bisschen schmunzeln, weil wir bei unserem Kennenlernen über das Thema sprachen.

Der Hintergrund ist, dass ich finde, dass es in vielen Bereichen Dinge gibt, die einfach unterschätzt werden. Mögen es Latzhosen in der Mode sein, Kork in der Einrichtung oder eben Kroketten und Radieschen im Food Bereich.

In diesem Sinne war 2019 für mich das Jahr der Krokette, weil die kleinen leckeren Dinger zumeist gegen Pommes Fries verlieren.

2020 habe ich dann für mich zum Jahr des Radieschens gekürt. Als Schlemmermaul kann ich die roten Knollen daher nur empfehlen – frag mich bitte nicht nach Rezepten, ich esse eher anstatt zu kochen.”

Dann wünsche ich dir auf jeden Fall immer jemanden, der für dich mitkocht.

Glaubst du, dass sich aus dieser Stayhome-Phase neue Interiortrends entwickeln? Lieblingsplatz einrichten

“Der Trend wird sicherlich weiterhin in Richtung Natur und Nachhaltigkeit gehen, dabei sehen die Menschen immer mehr den Wert eines schönen Zuhauses.

Hinzukommt die Thematik „Kombination von Wohnen und Arbeiten“.
Wohnraum in Ballungszentren steht auch weiterhin nicht unbegrenzt zur Verfügung, weshalb sich nicht jeder ein separates Arbeitszimmer einrichten kann.

Homeoffice wird aber auch nach der Stayhome-Phase immer mehr etablieren, womit sich die Menschen vermehrt nach Hybridlösungen umschauen.
Kurz: Auf wenig Wohnraum müssen Leben und Arbeiten möglich schön vereint werden.

Ich bemerke schon jetzt, dass meine Kunden das Bedürfnis haben und gezielt nach Lösungen fragen.”

Das ist spannend und bleibt es sicher noch ne Weile. Wir hatten da bei Flax7 ja auch so unsere “Lösungsversuche”.

Lieblingsplätze für alle Familienmitglieder zu schaffen.

Hast du einen Quicktipp für uns, um mit Wohntextilien frischen Wind in mein Zuhause zu bringen?

“Kissen und Bilder sind der Garant dafür die Atmosphäre und Farbschema eines Raumes schnell und verhältnismäßig kostengünstig zu verändern.

Daher rate ich meinen Kunden zumeist auch dazu ihr Sofa in einer neutralen Farbe zu nehmen, weil man so mit unterschiedlichen Kissenfarben und -varianten den Look immer wieder mal einfach erneuern kann.”

(Dem ist nichts hinzuzufügen.)

Farben gut kombinieren

Und ganz zum Abschluss – wie stehst du zu Leinen als Material für Wohntextilien?

“Unabhängig vom Trend „Natürlichkeit“ liebe ich von jeher natürliche Materialien und damit natürlich auch Leinen.

Ob bei Tischdecken, Bettwäsche oder Kissen kann man unheimlich schön mit Leinen arbeiten und es freut mich sehr, dass Leinen immer mehr Fans findet.

Mein absoluter Favorit ist Leinenbettwäsche und kann nur jedem raten sie mal zu testen, wenn er noch keine Zuhause hat.”

Dem schließe ich mich an und du weißt ja, wo du mich findest.

Leinenbettwäsche erholt schlafen, entspannt aufwachen

Liebe Luisa, ich danke dir sehr, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast. Vielleicht treffen wir nach dieser verrückten Zeit mal wieder persönlich zusammen.

Luisa Reichert ist Einrichtungsberaterin bei “How Luisa lives” und bietet ihre Dienste deutschlandweit an.

Willst du keinen neuen Blogartikel mehr verpassen?

Tipps und Inspirationen zum Einrichten und Wohnen mit Leinen

  • Inspirationen für die besten Farbkombis
  • Tipps zum Dekorieren deiner Leinenkissen
  • Angebote & exklusive Specials für den Shop
  • Blicke hinter die Kulissen des Atelieralltags
  • kostenloser Style-Guide
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bei Pinterest pinnen!